Fragen und Antworten

Hier listen wir Ihnen die häufigsten Fragen zu unserer Plattform - selbstverständlich mit unseren Antworten, die Sie mit einem Klick auf die Frage einblenden können.

Über Marvest

Die Marvest GmbH mit Sitz in Hamburg ist eine Online-Plattform für digitale Schiffsinvestments. Wir haben uns zum Ziel gesetzt Privatinvestoren als auch semi- und institutionellen Investoren die Möglichkeit zu bieten, transparent in attraktive und renditestarke maritime Projekte zu investieren und gleichzeitig eine neue Kapitalquelle für Schiffseigner zu schaffen.
Nach erfolgreicher Finanzierung eines Projektes erhält Marvest eine Vermittlungsgebühr, welche vom Reeder zu zahlen ist. Das Investieren auf Marvest ist für Anleger kostenfrei.

Allgemeines

Crowdinvesting steht für eine Finanzierungsform, bei der sich mehrere Investoren über eine Internetplattform an einem Projekt beteiligen und dafür attraktive Zinsen erhalten.
Die personenbezogenen Daten werden vertraulich, gemäß der in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen erfasst, verarbeitet und gespeichert. Ihre Daten werden ohne Ihre Zustimmung weder an Dritte weitergeleitet oder publiziert noch für andere Zwecke verwendet.
Marvest ist für Sie als registrierter Nutzer und auch als investierender Anleger kostenfrei. Ihre Investitionsbeträge sind zweckgebunden und kommen zu 100 % dem von Ihnen ausgewählten Projekt zugute.
Alle Transaktionskosten werden vom Darlehensnehmer getragen. Bei Marvest gibt es kein Agio oder versteckten Gebühren für Investoren. Das Investieren auf Marvest ist kostenfrei!

Investitionsprozess

Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie auf unserer Website unter dem Reiter Projektübersicht . Hier finden Sie alle relevanten Details und Konditionen rund um das Projekt.
Auf www.marvest.de kann jeder, der volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig ist, ab einem Betrag von 500 € investieren. Kapitalgesellschaften können über 10.000 € auch im öffentlichen Angebot investieren. Wenn Sie als Privatanleger Interesse haben mehr als 10.000 € in ein Projekt zu investieren, so gibt es die Möglichkeit als Privatanleger ein individuelles Angebot zu erhalten, welches es Ihnen ermöglicht über 10.000 € zu investieren. Bei Interesse nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
Der Investitionsprozess auf www.marvest.de ist einfach und transparent. Nachdem Sie sich auf der Webseite registriert haben finden Sie unter der Projektübersicht die von uns angebotenen Projekte. Auf der Projektdetailseite befinden sich alle relevanten Informationen zum jeweiligen Projekt. Sollte Ihnen ein Projekt zusagen, klicken Sie auf „Jetzt online investieren“. Ein neues Fenster öffnet sich und fragt in mehreren Schritten alle relevanten Daten, unter Berücksichtigungen des Datenschutzes, für den Investitionsprozess ab. Im letzten Schritt werden alle Dokumente, Verträge und ein Risikohinweis bereitgestellt. Nach erfolgreicher Investition erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem Vertrag. Das postalische Versenden von Dokumenten ist nicht erforderlich. Die Zahlung erfolgt mittels Überweisung oder SEPA Lastschrift-Verfahren.
Ihr Investment wird auf ein Treuhandkonto überwiesen und bei erfolgreichem Funding der Emittentin freigegeben. Für Ihr eingezahltes Kapital erhalten Sie gegenüber dem Darlehensnehmer eine Forderung. Mit Ihrer Forderung ist ein Anspruch auf Rückzahlung des eingezahlten Kapitals inklusive einer Verzinsung verbunden.
Sobald das Finanzierungsziel erreicht wurde überweist der Zahlungstreuhänder das gesammelte Geld kumuliert an den Projektträger, sofern die für die Auszahlung vertraglich vereinbarten Bedingungen vom Darlehensnehmer erfüllt worden sind. Alle Zahlungsströme zwischen Projektträger und den Investoren erfolgen über diese Struktur.
Der Funding-Zeitraum ist die zur Verfügung stehende Zeit in der die Finanzierungsschwelle oder das Finanzierungsziel erreicht werden muss. Sollten diese Ziele nicht erreicht werden, fließen die Gelder unverzinst und ohne weitere Kosten an die Investoren zurück.
Die Zinsen werden gemäß des in der Projektbeschreibung definierten Zahlungsrhythmus auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen. Die Koordination der Auszahlungen übernimmt der Treuhänder für die Darlehensnehmer.

Sicherheiten & Risiken

Grundsätzlich tragen folgende Punkte zur Erhöhung der Sicherheit Ihres Investments bei:

• Die Abwicklung der Geldströme über einen Treuhänder,
• Der Stahlwert des Schiffes,
• Die Abtretung einer nachrangigen Bürgschaft,
• Die Höhe der Eigenkapitalquote des Projektes,
• Der Rang Ihres Darlehens (bei keinem weiteren Fremdkapital).

Darüber hinaus können, je nach Projekt, weitere Sicherheiten vereinbart sein, wie beispielsweise eine nachrangige Hypothek oder Gewinnabtretung.
Unsere Risikohinweise finden Sie hier.
Der Darlehensvertrag wird zwischen Ihnen und dem Emittenten geschlossen. Marvest übernimmt hierbei ausschließlich die Rolle des Vermittlers und hat keinen Einfluss auf die Vertragsbeziehung zwischen dem Emittenten und den Investoren. Da Ihre Daten dem Treuhänder vorliegen, kann der Darlehensnehmer alle ausstehenden Forderungen auch ohne die Plattform über den Treuhänder an Sie überweisen.
Grundsätzlich alle Umstände, die dazu führen, dass der Darlehensnehmer die Darlehensgeber nicht bezahlen kann und der Verkaufserlös des entsprechenden Projekts (z.B. Schiff) die Forderungen der Darlehensgeber nicht ausreichend deckt.

Das Produkt

Anders als bei einem Schiffsfonds stellen Investoren, die auf Marvest investieren, dem Projekt ein Darlehen zur Verfügung, welches zweckgebunden dem Projekt zugutekommt. Somit haben Investoren die Möglichkeit sowohl von einer höheren Besicherung zu profitieren und gleichzeitig eine attraktive Rendite zu erhalten. Darüber hinaus gibt es weder eine Nachschusspflicht oder überdurchschnittlich lange Laufzeiten noch externe Vertriebspartner, die überdurchschnittliche Provisionen des Investments einbehalten. Auf Marvest fließen die Investorengelder zu 100 % in das Projekt und es ist jedem Investor selbst überlassen wo dieser sein Geld investieren möchte.
Mit einem Nachrangdarlehen sind keine Mitspracherechte verbunden. Generell haben Investoren neben der Bereitstellung des von Ihnen gewählten Investitionsbetrages keine Verpflichtungen. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie uns allerdings über Änderungen Ihrer Kontaktdaten oder Bankverbindung in Kenntnis setzten, um einen reibungslosen Zahlungsverkehr Ihres Kapitals und der Zinszahlungen zu gewährleisten.

Alles zum Schiff

In den meisten Fällen verchartert (vermietet) der Schiffseigner sein Schiff an einen Charterer (Mieter des Schiffes).
Für die Nutzung des Schiffes zahlt der Charterer dem Schiffseigner Geld. Dieses Geld wird entweder für eine gewisse Zeit (Zeitcharter) oder für eine gewisse Reise (Reisecharter) gezahlt.
Bei der Zeitcharter erhält der Reeder eine Rate pro Tag, bei der Reisecharter hingehen eine Preisrate pro Tonne Ladung.
Eine weitere Variante ist die Bareboat Charter. Hier überlässt der Schiffseigner sein unbemanntes Schiff dem Charterer für einen bestimmten Zeitraum.
Kommt es zu dem Fall, dass ein Schiff Schaden nimmt, welcher das Fortsetzten der Reise verhindert, wird das Schiff off hire gesetzt. Beträgt der off hire Zeitraum mehr als 14 Tage, so greift die Loss of Hire Versicherung, welche die tägliche Zeitcharter Rate des Schiffes erstattet.